AKK - Am vergangenen Sonntag, startete die Frauen 1 der HB Ludwigsburg in die neue Saison. Neu war hierbei nicht nur die Saison, auch die Mannschaft und das Trainergespann Nadine Wiume und Maurice Föhner, sowie die 4. höchste Spielklasse waren neu und mussten sich über die Vorbereitungszeit finden.

Zu Saisonbeginn stand die junge Truppe im Südschwarzwald dem Aufsteiger der Süd-Baden Liga SG Schenkenzell/Schiltach gegenüber. Ziel war es hier, gut in die neue Saison zu starten und sich gleich zwei Punkte auswärts zu sichern.

Die Nervosität vor der neuen Aufgabe war einigen Spielerinnen deutlich anzumerken und das Team braucht ein paar Minuten, um sich zu finden. Die Gastgeberinnen fanden ein ums andere Mal den Weg durch die Abwehrreihen und zwang die HBL Damen von Minute eins an, den Kontakt zu der SG zu halten. Dies gelang den Gästen bis zur Mitte der ersten Halbzeit und so stand in der 16. Minute ein 9:9 auf der Anzeigetafel. Danach verloren die Frauen 1 den Anschluss und Schiltach konnte mit einer 14:11 Halbzeitführung in die Pause gehen.

In der Halbzeit nahm man sich vor, sich wieder auf die Stärke des eigenen Tempospiels zu besinnen und in der Abwehr wieder kompakter zu stehen. Was dann aber nach Anpfiff zur zweiten Halbzeit geschah, ist nicht zu begreifen. Die Hausherrinnen starten mit einem 5:0 Lauf, die HBL verliert komplett den Faden und sieht sich nach acht gespielten Minuten mit 19:11 im Hintertreffen. Erst dann gelang der HBL durch Jennifer Albien den ersten Treffer nach Wiederanpfiff zu setzen. Man hätte meinen können, dass dies der Startpunkt einer Aufholjagd werden könnte, doch die Frauen der HBL fanden nicht wieder zu ihrem Spiel zurück und so setzte die SG zu ihrem nächsten 6:0 lauf an, den wiederum Jennifer Albien zum Stand von 25:13 unterbinden konnte. Auch wenn das Spiel bis dato schon entschieden war, rappelten sich die Gäste angeführt von Elena Kübler noch einmal hoch und konnten Zeitweise auf 8 Tore verkürzen. Am Ende stand ein desolates 31:22 auf der Anzeigetafel, ein Ergebnis das man nicht versuchen muss, schön zu reden.

Der Start ist damit mehr als missglückt, doch jetzt gilt es, aus den Fehlern dieses Spiels zu lernen und am kommenden Sonntag vor Heimischen Publikum zeigen, dass die Mannschaft das deutlich besser kann.
Anpfiff ist um 18:00 Uhr in der Hermann-Batz Halle in Eglosheim gegen die SG Heidelsheim/Helmsheim. 

Es spielten: Carina Lüders  (Tor), Laura  Single, Melanie Schall (2), Elena Kübler  (4) Jennifer Albien (3), Simone Weber (1), Susanne Seifert (1), Claudia Seeger  (1), Jana-Maria Leipold  (1), Nina Dierolf (1), Franziska Kaupp (5/5), Ann-Kathrin Kapfenstein (3), Lisa Herre

Bank: Tobias Single, Nadine Wiume, Maurice Föhner, Thomas Zeltwanger

7m: SG-HBL: 7/5-5/5
2min: SG-HBL: 5-6

 

 


Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.