(KS) - Am Sonntag, den 03.11.2019 trafen die Frauen 3 der HB Ludwigsburg in der heimischen Hermann-Batz-Halle in Eglosheim auf die Frauenmannschaft des TSV Wiernsheim.

In der ersten Halbzeit lieferten sich die beiden Mannschaften einen ausgeglichenen Schlagabtausch.  Aufgrund zahlreicher technischer Fehler und mangelnder Chancenverwertung gelang es uns nicht vom Gegner abzusetzen.  Somit ging man mit einem höchst unzufrieden stellenden 9:8 in die Halbzeitpause.

In der Kabine war schnell klar, jetzt darf man nicht den Kopf hängen lassen. Trotz motivierender Ansprache des Trainergespanns Brock/Schäfer in der Halbzeitpause gelang es den Ludwigsburgerinnen zu Beginn der zweiten Halbzeit immer noch nicht sich abzusetzen. In der 34. Minute klappte es der dritten Frauenmannschaft der HB Ludwigsburg erstmals durch eine konsequente Abwehrarbeit mit 3 Toren in Führung zu gehen. In der Schlussphase schlichen sich jedoch wieder zu viele Fehler ein, so dass der schon sicher geglaubte Sieg doch noch mal gefährdet wurde. Das Spiel endete mit einem 22:20 für die HBL.

Nun gilt es sich nicht auf den Lorbeeren der letzten Spiele auszuruhen, sondern weiter an den guten Leistungen aus dem Spiel an zu knüpfen. Dies kann die Frauen 3 gleich am kommenden Samstag, den 09.11.2019 um 13:45 Uhr zu Gast in Oppenweiler unter Beweis stellen.

Für die Frauen 3 spielten:
Patricia Bäuerle (5), Katrin Mörbe (2), Vanessa Ruoff, Melina Freitag (1), Simone Weiß (2), Sarina Schmid (Tor), Tamara Luger, Katharina Scognamiglio (2), Elena Veigel (3/3), Patricia Wisniewski (2), Victoria Schwarz (4), Sarah Pandtle, Miriam Hof

Trainer: Thorsten Brock, Maximilian Schäfer

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.